Campus Halle Neubau, Schopfheim

Titel

Campus Halle Neubau, Schopfheim

Projekt

Campus Halle Neubau, Schopfheim

Projektart

Neubau

Ort

Schopfheim

Unsere Leistungen

Ausschreibung, Bauleitung, Objektüberwachung, Leistungsphasen 6-9, Arbeitsgemeinschaft mit Architekturbüro ZT1

Baubeschreibung

DER SCHULCAMPUS | SYNERGIEN DER GRÜNEN MITTE  
Das denkmalgeschützte Hauptgebäude der Schule wird so weit möglich von störenden Anbauten befreit, die alte Turnhalle wird abgerissen. Zwei neue Baukörper - im Nordwesten der Klassen­trakt und Südosten die Turnhalle - werden an den Grundstücks­grenzen errichtet. Die sorgfältig proportionierten Baukörper fügen sich mit moderner Akzentuierung in die bestehende Bebauung ein. Die dazwischen gelegenen Freiräume bieten Außenbereiche verschiedener Öffentlichkeit und Nutzungsmöglichkeiten an. Ge­rahmt vom neuen Klassentrakt, dem Schulgebäude und dem Ge­meinschaftshaus liegt der vergleichsweise introvertierte Pausenhof. Zwischen Schule und neuer Turnhalle öffnet sich der Schulpark allseitig zu seiner Umgebung. Er ist zugleich Vorplatz der Turn­halle, Freiraum des Jugendzentrum, Bewegungsraum der Schule und Spielplatz der ganzen Umgebung, er zieht mit seinem Uferweg Spaziergänger und mit seiner Kletterwand Freizeitsportler an. Das zentral gelegene Rasenspielfeld und eine weitläufige Terrassenan­lage zur Roggenbachstraße bilden eine offene, grüne Mitte, auf die alle angelagerten Funktionsbereiche hin ausstrahlen. Der neue Schulpark wird zum vitalen Zentrum des Quartiers.  
DAS HAUPTGEBÄUDE | MODERNE LERNFORMEN IM BAU­DENKMAL  
Im denkmalgeschützten Hauptgebäude der Schule wurde es in den letzten Jahren eng. Immer mehr Funktionen mussten aufge­nommen werden. Dieser Prozess wird wieder rückgeführt, das Raumprogramm verkleinert und Funktionen werden in den Neu­bau ausgelagert, so dass die Qualitäten des historischen Schul­gebäudes wieder hervortreten können. Der ehemalige Eingang wird wieder geöffnet und damit aktiviert, er wird zur Aula und zum Treffpunkt in der Schule. Auf allen Geschossen werden Gruppen­räume situiert. Diese öffnen sich großzügig zum Gang. So entste­hen vielfältige Raumabfolgen und differenzierte Lernlandschaften - moderne Lernformen werden gefördert.

Bauweise

Holzbau, z.T. Stahlbeton

Dach

Flachdach

Fassade

Holzfassade

Baujahr

2021-2022

Sonstiges

Mitarbeit: Ingo Herzog, Jürgen Maier, Kevin Wetzel, Henning von Schultzendorff